Wallfahrt Much – Werl

Das 250. Jubiläum wirft seine Schatten voraus


Im Jahr 2024 feiert unsere Wallfahrt ihr 250. Jubiläum. Um dieses besondere Fest gebührend zu feiern, bereiten wir gerade viele besondere Programmpunkte und Aktionen vor.

Unter anderem soll das „Mucher Bild“ in Werl, welches seit 50 Jahren vor der Basilika in Werl an unsere Wallfahrt erinnert, restauriert werden. Dafür wurde das Bild Anfang November aus Werl abgeholt und durch eine Kopie ersetzt. Hierzu hat das Werler Wallfahrtsteam einen Artikel geschrieben, den wir hier gerne zitieren möchten:

„Ich bin dann mal weg…“ – so steht es aktuell unter dem zunächst vertrauten
Wallfahrtsbild der Mucher Wallfahrt im rechten Arkadenbereich des
Basilikavorplatzes. Beim näheren Hinsehen wird man feststellen, dass wirklich etwas weg ist und sich auf den Weg gemacht hat – nämlich das originale Wallfahrtsbild. Die Mucherinnen und Mucher haben es in diesen Tagen durch eine Kopie ersetzt, um das Original, anlässlich ihres 250jährigen Wallfahrtsjubiläums im kommenden Jahr, restaurieren zu lassen. Bis dahin informiert die Kopie mit folgenden Worten:


„ICH BIN DANN MAL WEG…
Das original Wallfahrtsbild der
Mucher Werlpilger, erstellt zum
200-jährigen Jubiläum vom
Mucher Künstler Karl Höck, wird
zum 250-jährigen Jubiläum von
der Mucher Restauratorin Anna
Bungenberg restauriert.
Pünktlich zum 250-jährigen im
Jahr 2024 wird es hier in neuem
Glanz erstrahlen.“


Wir wünschen den Mucherinnen und Muchern eine gute und segensreiche
Vorbereitung auf ihr großes Wallfahrtsjubiläum und freuen uns schon jetzt auf das
Fest Mariä Heimsuchung am 06./07.07.2024 hier in Werl.

Das Mucher Bild aus Werl.
,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

KONTAKT